Archivierter Artikel vom 28.09.2020, 11:38 Uhr
Plus
Mittelrhein

Einstimmig: Buga geht in die Umsetzung

Jetzt ist die Bundesgartenschau 2029 endgültig beschlossene Sache: Die Versammlung des Welterbe-Zweckverbandes hat die dafür notwendigen Änderungen in der eigenen Satzung abgesegnet und dem Durchführungsvertrag zwischen Buga 2029 GmbH, Zweckverband und Deutscher Bundesgartenschau GmbH (DBG) zugestimmt. Damit ist der Weg frei für den Finanzierungsanteil der Welterbe-Kommunen, die 14,4 Millionen Euro zum Buga-Gesamtbudget in Höhe von 108 Millionen Euro beitragen.

Lesezeit: 3 Minuten