Plus
Boppard

Einen Familienort für Boppard schaffen: Erzieher will Begegnungen ermöglichen

Raphael Blümmel (oben, rechts) hat einen Plan, der für Entlastung sorgen soll.
Raphael Blümmel (oben, rechts) hat einen Plan, der für Entlastung sorgen soll. Foto: Philipp Lauer

Die Stadt familienfreundlicher zu machen, das ist das Ziel des 33 Jahre alten Patchworkfamilienvaters und Erziehers Raphael Blümmel. Sein Plan ist, dazu eine Familienbegegnungsstätte (FBS) zu schaffen. Im Gespräch mit unserer Zeitung berichtet er, was er sich darunter vorstellt, warum es das Projekt seiner Ansicht nach braucht und auf welchem Stand er damit ist.

Lesezeit: 4 Minuten
Die FBS soll möglichst viele Angebote für Familien unter einem Dach anbieten. Dazu zählt Blümmel eine flexible Vormittagsbetreuung, Kursangebote für die ganze Familie, therapeutische Angebote wie Ergotherapie, Logopädie und Paartherapie, Erziehungsberatung und im Idealfall auch einen Kinderarzt. Als das Herzstück, das alles zusammenhalten soll, sieht Blümmel ein gastronomisches Angebot, an ...