Archivierter Artikel vom 17.11.2013, 12:12 Uhr
Hunsrück

Einbrecher machen im Hunsrück fette Beute

Bei zwei Einbrüchen in Einfamilienhäuser im Hunsrück erbeuteten die Täter jeweils Schmuck und Bargeld im fünfstelligen Eurobereich. In einem weiteren Fall blieb es beim Einbruchsversuch.

Foto: Polizei Koblenz

Zwei Täter versuchten in Buch am Freitagnachmittag die Fenster an der Rückseite eines Hauses aufzuhebeln und sich so Zutritt zu verschaffen. Vermutlich wurden sie durch die Rückkehr der Eigentümer gestört. Es blieb somit beim Versuch.

Zwischen Freitagmorgen und Samstagmittag hebelten Einbrecher in Mastershausen ein Fenster eines Einfamilienhauses auf. Sie erbeuteten einen kleineren Tresor. Darin befand sich ein fünfstelliger Geldbetrag.

Zwischen Samstagnachmittag und -abend hebelten Einbrecher in Bell die Kellertür eines Einfamilienhauses auf. Sie erbeuteten Bargeld und Schmuck im fünfstelligen Bereich.

Hinweise an die Polizeiinspektion in Simmern (Tel. 06761/9210) oder an die Polizeiwache Hahn (Tel. 06761/9810)