Archivierter Artikel vom 19.05.2016, 17:02 Uhr
Simmern

Ein verwunschener Ort mitten in Simmern

Ein Ort zur Besinnung und eine Oase der Natur, die zum Besuch und zum Verweilen einlädt, ist mitten in Simmern der Bibelgarten an der Stephanskirche.

Der Bibelgarten an der Stephanskirche eignet sich bestens als Ort der Besinnung.
Der Bibelgarten an der Stephanskirche eignet sich bestens als Ort der Besinnung.
Foto: Werner Dupuis

Über die Stufen der Treppe zum Haupeingang gelangt der Besucher dorthin. Ein betörender Duft geht in diesen Tagen von dem blühenden Fliederbusch aus, Hummeln und Bienen werden von dem gelben Blütenrausch des Ginsters angelockt.

Hier wachsen Pflanzen, die in den Geschichten der Bibel eine Rolle spielen. Tafeln erläutern die Bibelstelle und geben botanische Infos.

Vorbei am Chor der historischen Stephanskirche gelangt der Besucher bei seinem kleinen Spaziergang zur Bastion, von der sich ein schöner Ausblick über Simmern und in den Wingertsbergpark bietet.

Rund 100 Bibelgärten gibt es in Deutschland. Wie an dem Simmerner Gotteshaus, entstanden sie auf Initiative der örtlichen Kirchengemeinde. Betreut werden sie von ehrenamtlichen Helfern. wd