Archivierter Artikel vom 28.02.2020, 17:20 Uhr
Plus
Simmern

Ein Ströher als Geschenk: Post aus der Schweiz erfreut das Hunsrück-Museum

Post aus der Schweiz erhielt dieser Tage das Hunsrück-Museum. In dem großen Couvert lag sorgfältig verpackt ein Aquarell von Friedrich Karl Ströher. Es ist eine mit rascher Hand komponierte Bewegungsstudie aus der Arbeit der Bauern auf dem Felde zur Erntezeit. Es ergänzt die vielen ähnlichen Aquarelle, Zeichnungen und Holzschnitte zu diesem Thema aus den 1920er-Jahren, als Ströher sich endgültig in seinem Heimatort Irmenach niedergelassen hatte.

Lesezeit: 2 Minuten