Archivierter Artikel vom 18.02.2020, 15:35 Uhr
Plus
Simmern

Ein Fall für den Arzt oder die Zeit? DRK bietet Kurse für geflüchtete Frauen an

„Vorsicht“ lautet das Thema des aktuellen Lehrgangs aus der Reihe der Gesundheitsfürsorgekurse, ein Angebot der Flüchtlingshilfe des DRK-Kreisverbands Rhein-Hunsrück und der Aktion Mensch. Die praxisnahen Kurse, die sich an geflüchtete Frauen richten, gehen bereits in die sechste Runde. In den etwa zweistündigen Vorträgen, die quartalsweise in acht Ortschaften des Rhein-Hunsrück-Kreises, vorwiegend in den Räumlichkeiten der Integrationscafés, aber auch in der katholischen Kirche oder den Rathäusern stattfinden, vermitteln Veronica Hoga, Leiterin der Abteilung Flüchtlingshilfe, und Tanja Büchner als medizinisch qualifizierte Mitarbeiterinnen des Deutschen Roten Kreuzes Basiswissen aus dem Gesundheitswesen.

Lesezeit: 3 Minuten