Plus
Boppard

Edles Wertholz landet bald wieder unterm Hammer

Langsam wird wieder frisch geschlagenes Wertholz auf dem Lagerplatz „Alte Römerstraße“ angeliefert. Zeit, die Gewinner des Rätsels für ihre Teilnahme durch Förster Johannes Nass (3. von rechts) mit den ausgelobten Preisen zu belohnen. Foto: Suzanne Breitbach
Langsam wird wieder frisch geschlagenes Wertholz auf dem Lagerplatz „Alte Römerstraße“ angeliefert. Zeit, die Gewinner des Rätsels für ihre Teilnahme durch Förster Johannes Nass (3. von rechts) mit den ausgelobten Preisen zu belohnen. Foto: Suzanne Breitbach

Johannes Nass blickt auf die langen Reihen, die sich allmählich mit Baumstämmen füllen. Der Bopparder Revierförster für das Gebiet Boppard II ist unter anderem für die Organisation des Wertholzlagerplatzes „Alte Römerstraße“ verantwortlich. In wenigen Wochen findet wieder die Holzauktion statt. Dann kommen zwischen 600 und 1000 Baumstämme unter den Hammer.

Lesezeit: 2 Minuten
Winterzeit ist Holzerntezeit. Die wertvollsten Stämme werden auf dem Wertholzlagerplatz parallel zur Autobahn zwischen Buchholz und Pfaffenheck angeliefert. Dort werden sie bis zur Holzauktion gelagert und nach dem Verkauf an Furnierwerke, die Möbelindustrie oder Holzfasshersteller durch Speditionen zur Weiterverarbeitung wieder abgefahren. Vorab melden die Forstämter ihre Wertholzstämme an, die einen ...