Archivierter Artikel vom 02.08.2020, 19:21 Uhr
Laudert/Rheinböllen

Drei Menschen schwer verletzt: Unfall auf A 61 zwischen Laudert und Rheinböllen

Am Sonntagnachmittag gegen 15 Uhr ist es auf der A 61 zwischen Laudert und Rheinböllen zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Drei Menschen wurden schwer verletzt.

Symbolbild.
Symbolbild.
Foto: Jens Weber/Archiv

Ein VW Golf, besetzt mit drei Personen, fuhr auf der A 61 von Koblenz in Fahrtrichtung Mainz. Zwischen den Anschlussstellen Laudert und Rheinböllen kam der 54-jährige Fahrer aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr auf den Grünstreifen. Auf einer hier beginnenden und aufsteigenden Leitplanke wurde der Golf dabei nach rechts geschleudert und überschlug sich im Anschluss.

Alle drei Insassen wurden schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Sie wurden mittels Rettungshubschrauber und Krankenwagen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Für die Landung der zwei Rettungshubschrauber, Unfallaufnahme sowie Reinigung der Fahrbahn musste die Autobahn in diesem Bereich für ca. eine Stunde voll gesperrt werden. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Die Schadenshöhe wird auf ca. 20.000 Euro geschätzt.