Archivierter Artikel vom 05.08.2010, 17:26 Uhr
Simmern

Diehl und Rech gewinnen Hunsrück-Marathon

Der Schinderhannes-Radweg zwischen Emmelshausen und Simmern war Schauplatz des zehnten Hunsrück-Marathons. Es gab Favoritensiege durch Marco Diehl in 2:28:58 und Sabine Rech in 3:02:55 über die 42,195 Kilometer.

Die Halbmarathon-Strecke liefen rund 8000 der knapp 2000 Teilnehmer, die sich auf dem Radweg zwischen Emmelshausen, Kastellaun und Simmern tummelten. Am schnellsten hier war bei den Männern Christian Klapruth vor Lokalmatador Christian Rötsch. Bei den Frauen gab es einen Zwillings-Erfolg: Rieke Wald siegte vor ihrer Schwester Inka. Und bei den Skatern gab es eine faustdicke Überraschung, denn Oliver Engel gewann dieses Mal nicht.

Mehr dazu in der Montagausgabe der Rhein-Hunsrück-Zeitung.