Archivierter Artikel vom 05.02.2019, 16:02 Uhr
Soonwald

Die Glashütter Wiesen sind ein Rückzugsgebiet der Natur

Das ruhige Winterwetter mit etwas Sonnenschein in den Mittagsstunden lädt zu einem Spaziergang oder zu einem Ausflug auf die schneebedeckten Hunsrückhöhen ein.

Ein paar Sonnenstrahlen sorgen für Winteridylle im Soonwald.
Ein paar Sonnenstrahlen sorgen für Winteridylle im Soonwald.
Foto: Werner Dupuis

Noch ist eine Schlittenpartie auf dem 643 Meter hohen Schanzerkopf ein Vergnügen. Tauwetter könnte dies aber schon bald vereiteln.

Skifahrer können auf dem Erbeskopf ihrem winterlichen Vergnügen frönen. Etwas geruhsamer geht es bei einem Spaziergang durch die verschneiten Wälder zu.

Ein besonderes Vergnügen für alle Freunde unverfälschter Natur ist eine Runde um die Glashütter Wiesen (Foto). Das etwa 45 Hektar große Naturschutzgebiet erstreckt sich südöstlich von Argenthal, an der Landstraße 239 zur Gräfenbacher Hütte. Die abseits gelegenen feuchten Wiesen sind der Lebensraum bedrohter wild wachsender Pflanzen und alter Eichen. wd