Archivierter Artikel vom 27.10.2021, 16:30 Uhr
Plus
Mittelrhein

Die Geschichte des Lachsfangs im Buch:„Silber des Rheins“ genoss noch vor 100 Jahren großen kulinarischen Ruf

Einst schwammen jährlich Hunderttausende Lachse den Rhein hinauf. Kaum zu glauben, denn wer heute als Angler auf Lachsfang geht, den zieht es vorzugsweise in Länder wie Norwegen, Schottland, Irland oder Island. Hierzulande galt der Lachs jahrzehntelang als ausgestorben, bis wieder Jungfische in den Bächen der Region ausgesetzt wurden.

Von Denise Bergfeld Lesezeit: 6 Minuten