Archivierter Artikel vom 27.08.2020, 14:13 Uhr
Hunsrück

Deutschlands zweitschönste Wandertour 2020: Nutzer verleihen Silber an Traumschleife „Heimat“

Es hat mittlerweile Tradition, dass die Traumschleifen der Rhein-Hunsrück-Region bei dem Wettbewerb „Deutschlands schönste Wanderwege“ Spitzenränge belegen – so auch bei der Abstimmung durch die Nutzer im Jahr 2020.

Traumhafte Aussicht findet große Zustimmung: Von der Burgruine Koppenstein aus genießen Wanderer auf der Traumschleife „Heimat“ nicht nur den Fernblick, sondern nach einigen steileren Metern auch etwas Erholung auf der anspruchsvollen Route.  Foto: Klaus-Peter Kappest
Traumhafte Aussicht findet große Zustimmung: Von der Burgruine Koppenstein aus genießen Wanderer auf der Traumschleife „Heimat“ nicht nur den Fernblick, sondern nach einigen steileren Metern auch etwas Erholung auf der anspruchsvollen Route.
Foto: Klaus-Peter Kappest

Bei der vom „Wandermagazin“ initiierten Abstimmung per Wahlkarte oder auch im Internet räumte die Traumschleife „Heimat“ ab. Sie erhielt in der Kategorie der Tagestouren die zweitmeisten Stimmen.

Der Sieg ging in den Schwarzwald, an den 14,3 Kilometer langen Belchensteig – dieser erhielt insgesamt 4465 Stimmen (je etwa zur Hälfte per Karte und Internet-votum).

Die anspruchsvolle, beliebte und reizvolle Traumschleife „Heimat“, die elf Kilometer lang rund um den Koppenstein und in die Orte Gemünden und Gehlweiler führt, erhielt 2323 Stimmen (803 online/1520 Wahlkarten) und gewann damit Silber vor dem Manderscheider Burgenstieg (2285 Stimmen).

Insgesamt wurden an 14 nominierte Tagestouren 20.2085 Stimmen verteilt. vb