Plus
Rheinland-Pfalz

Der Fall Simmern: Warum viele rheinland-pfälzische Geburtskliniken finanziell in der Zwickmühle stecken

Wie die aktuelle Gesetzeslage kleine Geburtskliniken in die Klemme bringt, zeigt das Beispiel der Geburtshilfe in der Hunsrück Klinik in Simmern: Dort kamen 2019 insgesamt 539 Kinder zur Welt. Laut Dr. Dennis Göbel, Vorstand Krankenhäuser und Hospize bei der Bad Kreuznacher Diakonie, zu der die Hunsrücker Klinik gehört, sind das deutlich zu wenig, um im bestehenden Fallpauschalensystem rentabel wirtschaften zu können.

Von Christian Kunst Lesezeit: 2 Minuten
+ 4 weitere Artikel zum Thema