Archivierter Artikel vom 26.03.2021, 18:40 Uhr
Plus
Simmern

Debatte in der Kreisstadt: Investor plant in Simmern neues Millionenprojekt

Neben ihrer Eigenschaft als Kreisstadt hat sich die Stadt Simmern in den vergangenen Jahren einen heimlichen Titel als „Kreisbaustadt“ erbaggert. Millionen wurden von Investoren investiert, dank sprudelnder Gewerbesteuereinnahmen schiebt die Stadt selbst verschiedene Projekte an. Das neuste Bauvorhaben eines Investors scheint aber selbst der Stadt ein wenig zu groß zu geraten. Auf einer Grundstücksfläche von mehr als 3000 Quadratmetern ist im Stadtzentrum nahe des Simmerbaches eine bis zu 100 Meter breite und bis zu 17 Meter hohe geschlossene Bebauung angedacht.

Von Volker Boch Lesezeit: 6 Minuten
+ 1 weiterer Artikel zum Thema