Rhein-Hunsrück

Corona im Rhein-Hunsrück-Kreis: Jetzt stimmt die Statistik wieder

Die Kreisverwaltung veröffentlicht wieder die täglichen Zahlen über Neuinfektionen in Kommunen. Es sei gelungen, die Aufarbeitung der meldepflichtigen Altfälle wie geplant abzuschließen, meldet die Verwaltung. Die Anhäufung war durch hohe Infektionszahlen, Ende der Bundeswehr-Unterstützung, Osterpause und Umstellung auf neue Software entstanden.

Corona-Test
Eine Mitarbeiterin eines Testzentrums entnimmt einer Frau einen Nasenabstrich für einen Corona-Test.
Foto: DPA

Ein gutes Dutzend Mitarbeiter war im Gesundheitsamt mit der Nacherfassung täglich betraut. Seit dem gestrigen Donnerstag gibt es also wieder tagsaktuelle Infektionszahlen. Die Statistik des Landesuntersuchungsamts (LUA) ist aber noch nicht von allen Altfällen bereinigt, sodass die Inzidenzwerte die nächsten Tage noch falsch sind, teilt die Kreisverwaltung mit. Ein Wert von 2571,5 steht für Donnerstag noch in der LUA-Tabelle. Landrat Volker Boch ist dennoch „froh über den Neustart mit realistischen Zahlen“. Folgende Neuinfektionen meldet das Gesundheitsamt für die Kommunen am Donnerstag: Stadt Boppard 5, VG Hunsrück-Mittelrhein 8, VG Kastellaun 20, VG Kirchberg 6, VG Simmern-Rheinböllen 21.

Weitere Infos unter: www.kreis-sim.de/coronazahlen