Plus
Rheinböllen

Continental: Streik für 24 Stunden – Mitarbeiter bleiben Freitag zu Hause

Zum ersten Mal in der Geschichte des Continental-Werks steht am heutigen Freitag die Produktion in Rheinböllen komplett still. Im Rahmen der Verhandlungen rund um eine drohende Reduzierung der Beschäftigtenzahl hatte die IG Metall zu einem 24-Stunden-Streik aufgerufen. Eine Umfrage bei den Mitarbeitern am gestrigen Donnerstag habe deutlich gemacht, dass die Gewerkschaft eine sehr breite Zustimmung für den Warnstreik habe, berichtet Ingo Petzold, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Bad Kreuznach. Mit dieser Form des Streiks wolle die Gewerkschaft einen erhöhten Druck auf den Arbeitgeber ausüben.