Rhein-Hunsrück

Bus-Chaos: Soll es ein Eigenbetrieb richten? – Fraktionen stellen Anträge zur Prüfung

Braucht der Rhein-Hunsrück-Kreis einen Eigenbetrieb für den Busverkehr? Dieser Frage widmet sich die Politik derzeit intensiv. Spätestens seit der Sofortvergabe eines „Notauftrags“ an die Rhein-Mosel-Eifel GmbH für die Schülerbeförderung sowie einzelne Linien im Raum Kirchberg am 16. August wird diskutiert, welche Form des ÖPNV die passende im Kreis sein könnte. Jetzt haben mehrere Fraktionen Anträge für den Kreistag gestellt.

Volker Boch Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net