Archivierter Artikel vom 01.03.2019, 16:18 Uhr
Plus
Boppard

Bopparder Unternehmen hilft, Frauen im Ostsudan zu sensibilisieren

Bereits seit 2016 setzt sich der Hersteller medizinischer Hautpflege und Hautreinigung mit der Marke sebamed für Projekte im Bereich „Water, Sanitation and Hygiene“ (WASH) des Deutschen Roten Kreuz (DRK) ein und trägt dadurch zu einer Verbesserung der Gesundheitssituation bei. Mit einer Spende in Höhe von 50.000 Euro unterstützt Sebapharma jetzt ein Hygieneprojekt in Schulen und Flüchtlingslagern im Osten des Sudan. Ziel des engagierten Projekts ist es, Frauen und Mädchen über das wichtige Thema Menstruationshygiene aufzuklären und praktische Hilfestellung zu geben.

Lesezeit: 1 Minuten