Archivierter Artikel vom 13.04.2022, 13:55 Uhr
Kisselbach

Blickfang in Kisselbach: Palmprozession mit Esel an der Spitze

Er war der Blickfang an diesem kalten Sonntagmorgen: Ein Esel führte die Palmprozession an. Wie Jesus einst in Jerusalem auf einem Esel einzog, so pilgerten die Kinder, die sich zurzeit auf ihre erste heilige Kommunion vorbereiten, mit ihren Familien und dem Esel Barni, der im Besitz der Familie Margraf aus Kisselbach ist, von der Kirche in Kisselbach zur Waldkapelle.

Die Kinder, die sich zurzeit auf ihre erste heilige Kommunion vorbereiten, pilgerten mit ihren Familien und dem Esel Barni von der Kirche in Kisselbach zur Waldkapelle.
Die Kinder, die sich zurzeit auf ihre erste heilige Kommunion vorbereiten, pilgerten mit ihren Familien und dem Esel Barni von der Kirche in Kisselbach zur Waldkapelle.
Foto: Pfarreiengemeinschaft Rheinböllen

Eine Woche vorher hatten die Kommunionkinder Palmzweige aus Buchsbaumzweigen gebastelt. An der Waldkapelle feierten sie nun eine kleine Andacht. Hier wurde auch die Geschichte von Jesus erzählt, als er in Jerusalem eingezogen ist. „Wir wollten Jesus auch in unserer Mitte begrüßen und willkommen heißen mit unseren Palmzweigen, wie damals die Menschen in Jerusalem Jesus begrüßt haben“, sagte Gemeindereferentin Daria Thoi, die zusammen mit Ehrenamtlichen den Gottesdienst vorbereitet hatte.

Mit einem Esel an der Spitze...
Mit einem Esel an der Spitze...
Foto: Pfarreiengemeinschaft Rheinböllen

In dem Gottesdienst wurde das Lied mit dem Refrain gesungen: „Von Mensch zu Mensch eine Brücke bauen, dem anderem tief in die Augen schauen, in jedem Menschen Gutes sehen und nicht an ihm vorüber gehen.“ Dazu haben die Kinder Brücken gebildet, die verbinden und durch die andere laufen können.

... pilgerten die Kommunionkinder von der Kirche in Kisselbach zur Waldkapelle.
... pilgerten die Kommunionkinder von der Kirche in Kisselbach zur Waldkapelle.
Foto: Pfarreiengemeinschaft Rheinböllen

Im Gottesdienst wurden auch die Palmzweige gesegnet. So startete die Karwoche. Gründonnerstag feiern die Kommunionkinder eine Agapefeier in Rheinböllen. Mit der Abendmahlfeier und der Fußwaschung der Jünger von Jesus Christus sollen hier zwei wichtige Zeichen den Kindern deutlich gemacht werden, auf die der christliche Glauben aufbaut: gemeinsam Mahl feiern und die Haltung der Nächstenliebe und Dienst am Nächsten. Dazu basteln die Kinder einen Ostergarten aus Naturmaterialien mit Stationen der Karwoche von Palmsonntag bis Ostern. Die weiteren Termine in der Karwoche in und an der katholischen Kirche in Rheinböllen:

  • Kreuzweg für Familien am Karfreitag ab 11 Uhr,
  • Osternacht für Familien am Karsamstag um 19 Uhr.

Auskunft über die Kinder- und Jugendarbeit der Pfarreiengemeinschaft Rheinböllen gibt Gemeindereferentin Daria Thoi unter Tel. 06764/302 08 12. Infos gibt es auch im Internet unter www.pfarreiengemeinschaft-rheinboellen.de