Archivierter Artikel vom 10.08.2010, 15:56 Uhr
Kastellaun

Bewohner fühlen sich im Apartmenthaus der Lebenshilfe wohl

Es war ein großer Kraftakt, bis Mitte Juni die neue Tagesförderstätte und das angegliederte Apartmenthaus der Lebenshilfe für Menschen mit schweren geistigen und körperlichen Behinderungen eingeweiht wurde.

Zum Wohlbefinden der Bewohner des Apartmenthauses der Lebenshilfe gehören der liebevolle Umgang miteinander und Musik.
Zum Wohlbefinden der Bewohner des Apartmenthauses der Lebenshilfe gehören der liebevolle Umgang miteinander und Musik.
Foto: Werner Dupuis

Kastellaun – Es war ein großer Kraftakt, bis Mitte Juni die neue Tagesförderstätte und das angegliederte Apartmenthaus der Lebenshilfe für Menschen mit schweren geistigen und körperlichen Behinderungen eingeweiht wurde.

4,2 Millionen Euro kostete der Komplex zwischen Schulzentrum und Schinderhannesradweg. Zur Finanzierung trugen Spenden aus der Bevölkerung über 750.000 Euro bei. 11 Männer und 6 Frauen im Alter zwischen 21 und 51 Jahren haben die 17 der 23 Apartments zwischenzeitlich bezogen. Eine Wohneinheit bleibt für eine kurzzeitige Nutzung vorbehalten.

Elf Männer und sechs Frauen im Alter zwischen 21 und 51 Jahren haben die 17 der 23 Apartments zwischenzeitlich bezogen. Eine Wohneinheit bleibt für eine kurzzeitige Nutzung vorbehalten.


Mehr zum Thema lesen Sie in der Mittwochsausgabe der Rhein-Hunsrück-Zeitung.