Plus
Simmern

Bewahrer der regionalen Erinnerung: Hunsrück-Museum feiert 100. Geburtstag

„Wer die Geschichte nicht kennt, kann die Gegenwart nicht verstehen“, sagte Landrat Marlon Bröhr anlässlich des 100. Geburtstags des Hunsrück-Museums in Simmern. Dies tat er mit diesem inhaltsreichen Satz sicherlich auch im Einverständnis mit den vielen Gratulanten, Förderern und Freunden der Kultureinrichtung, die am Sonntag den runden Geburtstag feierten.

Von Werner Dupuis
Lesezeit: 3 Minuten
Nach einem mehr als sieben Monate andauernden Corona-Lockdown konnte am 1. Juni das Hunsrück-Museum endlich wieder öffnen. Die Zeit wurde von Museumsleiter Fritz Schellack mit seinem Team und unter Mithilfe des städtischen Bauhofs genutzt, um das Museum „aufzufrischen“. Das „Gedächtnis der Region“, wie die Einrichtung auch umschrieben werden kann, bekam ...