Archivierter Artikel vom 02.08.2010, 18:07 Uhr
Simmern

Bauarbeiter verletzt sich in Simmern

Glück im Unglück hatte ein 23-jähriger Mann aus der Eifel bei einem Arbeitsunfall in Simmern.

Simmern – Glück im Unglück hatte ein 23-jähriger Mann aus der Eifel bei einem Arbeitsunfall in Simmern.

An der Baustelle am Schinderhannesturm hatte ein Baggerfahrer in der Turmstraße ein etwa eineinhalb Quadratmeter großes und etwa zehn Zentimeter dickes Stück Asphalt zur Entsorgung aufgeladen. Plötzlich fiel das Teerstück von der Schaufel herunter. Der 23-jährige Kollege, der daneben stand, wollte noch mit einem kühnen Sprung ausweichen, schaffte es aber nicht mehr rechtzeitig, sodass das alte Teerstück ihm auf sein Bein stürzte.
Dabei brach sich der Arbeiter den Unterschenkel. Er wurde vom ADAC-Rettungshubschrauber, der auf der kleinen Wiese hinter dem Sitzungssaal der Kreisverwaltung eine Punktlandung vollführte, ins Bundeswehrzentralkrankenhaus nach Koblenz geflogen. ⋌(tor)