Archivierter Artikel vom 20.08.2020, 10:36 Uhr
Plus
Urbar

Ballonunglück am Mittelrhein: Bergungsarbeiten gegenüber der Loreley nach 3 Stunden geglückt

Nach dem tödlichen Absturz eines Heißluftballons gegenüber dem Loreley-Felsen am Rhein begannen die Vorbereitungen für die Bergung des Fluggeräts. Nach drei Stunden in großer Hitze, die den Einsatzkräften viel abforderten, war die Arbeit getan.

Lesezeit: 5 Minuten
+ 8 weitere Artikel zum Thema