Archivierter Artikel vom 21.12.2017, 17:04 Uhr
Plus
Mittelrhein

Bahnlärm: Weichenstellung pro Sachsen löst am Mittelrhein Alarmstimmung aus

Die Nachricht, dass der Bund den Bau der Bahn-Neubaustrecke Dresden–Prag forciert, hat in politischen Kreisen Alarmstimmung ausgelöst. Wie das Bundesverkehrsministerium auf Anfrage bestätigt, ist eine Aufstufung dieses 2,3 Milliarden Euro teuren Projektes in den „vordringlichen Bedarf“ des Bundesverkehrswegeplans 2030 erfolgt – vorerst aber keine Entlastung für den Mittelrhein. Die SPD-Kreisverbände Rhein-Hunsrück und Rhein-Lahn sind schockiert, dass mit dieser Entscheidung des Bundes eine merkliche Entlastung der Menschen am Mittelrhein für Jahrzehnte auf sich warten lassen könnte.

Lesezeit: 3 Minuten