Archivierter Artikel vom 18.07.2011, 09:49 Uhr
Plus
Mittelrhein

Bahnlärm am Mittelrhein: Bürgernetzwerk bestätigt Teilerfolg

Das Bürgernetzwerk Pro Rheintal begrüßt die Entscheidung von Bund und Deutscher Bahn, ab Ende des Jahres 2012 lärmabhängige Trassennutzungsgebühren im Eisenbahngüterverkehr einzuführen. Demnach beabsichtigen die Bahn und Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer, die Trassengebühren für Züge ohne geräuscharme Bremsen drastisch anzuheben. „Das ist eine erfreuliche Nachricht für die Bahnlärmbetroffenen am Mittelrhein“, konstatiert Pro-Rheintal-Sprecher Frank Gross.

Lesezeit: 3 Minuten