Plus
Emmelshausen

Auszeichnung der VG-Werke: Kraftakt nach Fusion Emmelshausen und St. Goar-Oberwese ist gelungen

Freudentag für die Verbandsgemeindewerke Hunsrück-Mittelrhein (von links): Jitka Nick (technische Führungskraft), Christopher Beres (stellvertretender Werkleiter), Bürgermeister Peter Unkel, Werkleiterin Sarah Cleer, Carsten Blech (DWA-Geschäftsführer Landesverband Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland) und Abwassermeister Dieter Eiskirch freuen sich über das DWA-Qualitätssiegel, das erstmals nach der Fusion überreicht wurde.
Freudentag für die Verbandsgemeindewerke Hunsrück-Mittelrhein (von links): Jitka Nick (technische Führungskraft), Christopher Beres (stellvertretender Werkleiter), Bürgermeister Peter Unkel, Werkleiterin Sarah Cleer, Carsten Blech (DWA-Geschäftsführer Landesverband Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland) und Abwassermeister Dieter Eiskirch freuen sich über das DWA-Qualitätssiegel, das erstmals nach der Fusion überreicht wurde. Foto: Suzanne Breitbach
Lesezeit: 2 Minuten

Erstmals nach der Fusion der beiden Abwasserwerke Emmelshausen und St. Goar-Oberwesel zum 1. Januar 2020 erfolgte im März 2023 von der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall (DWA) die TSM-Überprüfung der Verbandsgemeindewerke Hunsrück-Mittelrhein.

Mit dem Qualitätssiegel „Technisches Sicherheitsmanagement“ (TSM) wurde die Verbandsgemeinde vertreten durch Bürgermeister Peter Unkel und Werkleiterin Sarah Cleer von Carsten Blech (Geschäftsführer DWA-Landesverband Hessen/Rheinland-Pfalz/ Saarland) jetzt ausgezeichnet. Rund 300 Kilometer Kanalnetz Heute sind insgesamt zwölf Kläranlagen mit einer Gesamtausbaugröße von 35.436 Einwohnerwerten in Betrieb, an denen aktuell 25.500 Einwohnerwerte angeschlossen sind. Die ...