Archivierter Artikel vom 30.03.2022, 14:47 Uhr
Plus
Trechtingshausen

Aus Dornröschenschlaf erwacht: An der Reichenstein in Trechtingshausen gedeihen Reben

Bis in die Römerzeit zurück geht der Weinanbau auf der Burg Reichenstein in Trechtingshausen. Doch seit den 1960er-Jahren lagen die Weinbergsflächen brach, das vier Hektar große Gelände rund um die Burg wuchs mehr und mehr zu, und die Weinberge verbuschten. Mit dem neuen Besitzer der Burg, Lambert Lenzig-Wolff aus Dortmund, erwachte das Gemäuer 2014 aus seinem Dornröschenschlaf.

Von Dagmar Stadtfeld Lesezeit: 4 Minuten