Boppard

Aufregung in Boppard: Gewählte Grüne Anke Materna legt Stadtratsmandat nieder

Aufregung in Boppard: Bei der Kommunalwahl haben die Grünen im Stadtrat ihre bisherige Sitzanzahl von zwei auf vier verdoppelt. Die auf der Wahlliste auf Rang fünf platzierte Vorsitzende des Stadtverbands Mittelrhein von Bündnis 90/Die Grünen, Anke Materna aus Buchholz, haben die Wähler auf Platz drei gewählt und damit zum neuen Stadtratsmitglied. Die 52-jährige Diplom-Pädagogin hat sich jedoch nun entschieden, ihr Mandat nicht anzunehmen. Für sie wird Georg Scherzinger einen Sitz im neuen Bopparder Stadtrat bekommen. Er war zuvor auf Rang drei platziert und landete bei der Wahl am 26. Mai auf dem Nachrückerplatz fünf.

Thomas Torkler Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net