Archivierter Artikel vom 11.10.2017, 17:26 Uhr
Plus
Mittelrhein

Aufbruchstimmung: Kommunen mit Buga-Konzept einverstanden

Die Buga 2031 ruft, am Mittelrhein herrscht Aufbruchsstimmung. So sollte es eigentlich sein. Von Euphorie ist in den Kommunen am linken Mittelrhein zwar noch nichts zu spüren. Aber die Bürgermeister der betroffenen Kommunen im Welterbe begrüßen durch die Bank den Stand der Planungen. Allein bei der Brücke macht sich ein ein gewisser Frust bemerkbar. So macht Thomas Bungert, Bürgermeister der VG St. Goar-Oberwesel, keinen Hehl daraus, dass er immer noch auf die Brücke setzt. „Wenn wir die Buga bespielen, sollte die Brücke bis dahin bestehen“, lautet Bungerts feste Überzeugung. „Ohne Brücke wird's schwierig“, ist er sich sicher. Im übrigen seien ja alle davon ausgegangen, dass die Buga dem Brückenprojekt Schub geben würde.

Wolfgang Wendling Lesezeit: 2 Minuten
+ 2 weitere Artikel zum Thema