Archivierter Artikel vom 08.11.2020, 13:49 Uhr
Rhein-Hunsrück

Anruf von falschem Polizisten: Dame aus der VG Kirchberg tappt in die Falle

Eine ältere Dame aus der Verbandsgemeinde Kirchberg erhielt am Donnerstagabend einen Anruf eines angeblichen Polizeibeamten. Dies teilte die Polizeiinspektion Simmern am Sonntag in einer Pressemitteilung mit.

Der Anrufer gab an, in der Nachbarschaft sei es zu einem Einbruchdiebstahl gekommen, bei dem ein Täter gefasst werden konnte. Zwei weitere Täter aber seien noch auf der Flucht. Daher solle die Dame ihr gesamtes Bargeld und ihren Schmuck in einer Tasche vor ihrer Tür ablegen. Die Polizei würde diese dann einsammeln und sicher verwahren. „Die Geschädigte folgte nun leider den Anweisungen der angeblichen Polizeibeamten und legte ihren Schmuck und Bargeld vor die Tür“, so die Polizei. Zu den Tätern gebe es bisher keine Hinweise.

Die Beamten weisen ausdrücklich darauf hin, dass ein solches Vorgehen niemals von Beamten der Polizei angeregt werde. Die im eigenen Telefondisplay angezeigte Rufnummer könne unter Umständen gefälscht sein. „Sollten Sie einen verdächtigen Anruf erhalten oder sich über den Anrufer unsicher sein, dann rufen Sie in solchen Fällen umgehend selbst Ihre zuständige Polizeidienststelle an“, raten die Beamten. Nützliche Tipps sowie einen Videoclip zum Thema finden Interessierte im Internet auf der Seite der Polizei Rheinland-Pfalz.