Archivierter Artikel vom 01.07.2010, 11:39 Uhr
St. Goar

Angeklagter bleibt Prozess fern

Das Amtsgericht St. Goar hat einen Haftbefehl gegen einen jungen Mann vom Mittelrhein erlassen.

Der Angeklagte war gestern Morgen nicht zur Verhandlung erschienen. Dort sollte er sich ab 8.30 Uhr wegen 17 Schwarzfahrten mit dem Zug sowie einem versuchten Ladendiebstahl verantworten. Doch Richter Klaus Behrendt, der Direktor des Amtsgerichts, die Schöffen , die Staatsanwältin und die Zeugen warteten vergebens auf den  Angeklagten. Deshalb ordnete der Richter  zunächst die Vorführung des Angeklagten  an: Die Polizei wurde eingeschaltet, um den 20-Jährigen umgehend ins Gericht zu bringen. Doch zu Hause war dieser nicht anzutreffen. 

 ►Mehr dazu lesen Sie in der Freitagsausgabe der Rhein-Hunsrück-Zeitung.