Archivierter Artikel vom 14.08.2022, 18:52 Uhr
Bell

Am 24. September: Tier-Erlebnispark Bell richtet einen Zoo-Lauf aus

Der Tier-Erlebnispark Bell plant, fünf Tonkean-Makaken aufzunehmen, berichtet Betreiberin Alexandra Taetz. Um ihnen kurzfristig ein Gehege bauen zu können, wird am Samstag, 24. September, ein Sponsorenlauf für Kinder und Erwachsene veranstaltet.

Der Tier-Erlebnispark Bell will fünf Tonkean-Makaken aus einer Forschungseinrichtung aufnehmen. Um ihnen kurzfristig ein Gehege bauen zu können, wird ein Sponsorenlauf veranstaltet.  Foto: Tier-Erlebnispark Bell
Der Tier-Erlebnispark Bell will fünf Tonkean-Makaken aus einer Forschungseinrichtung aufnehmen. Um ihnen kurzfristig ein Gehege bauen zu können, wird ein Sponsorenlauf veranstaltet.
Foto: Tier-Erlebnispark Bell

Die Aufnahme der Tonkean-Makaken passe zum einen zum Plan, den Park als Ausflugsziel im Hunsrück weiterzuentwickeln. Zum anderen folgen sie und Remo Müller dabei ihrem einzigartigen Konzept, das unter anderem darin besteht, vor allem Tiere aufzunehmen, die andernorts nicht mehr gewollt oder überzählig sind. „Diesen Tieren wird in Bell ein bedeutungsvolles und erfülltes Leben ermöglicht“, sagt Taetz.

Die Gruppe von fünf männlichen Tonkean-Makaken (Macaca tonkeana) seien in einer Forschungseinrichtung nicht mehr von Interesse. Die Anfrage, die Tiere aufzunehmen und ihnen einen Lebensplatz zu bieten, habe sie kürzlich erreicht, berichtet Taetz. Die fünf männlichen Tiere sind mittleren Alters und leben als gefestigte soziale Einheit zusammen. Die Übernahme müsse kurzfristig erfolgen und die Affen bis zum Frühjahr 2023 umgezogen sein.

Makaken sind besonders intelligente Tiere

Im Tier-Erlebnispark Bell soll für die fünf Makaken ein großräumiges Gehege von rund 2000 Quadratmetern Fläche gebaut werden. Dazu soll eine Stallung gehören, die den Affen einen trockenen, isolierten und beheizbaren Rückzugsort bietet. „Durch tägliches Training wird nicht nur die hohe Intelligenz der Makaken gefördert, sondern auch den Tierparkbesuchern in eindrücklicher Weise veranschaulicht werden“, sagt Taetz. Für den Neubau der Anlage rechnen die Betreiber mit Baukosten von rund 15.000 Euro.

Aktuell stehe jedoch der Bau einer großen Afrika-Anlage im Vordergrund, da auch hier die Tiere auf ihren Umzug warten. Die Gehege werden generell aus eigenen Mitteln des Tierparks finanziert. „Damit das Gehege für die Tonkean-Makaken kurzfristig entstehen kann, werden wir speziell für dieses Projekt eine Sponsoringaktion in Form des ersten Zoo-Laufs im Tier-Erlebnispark Bell durchführen“, sagt Taetz. „Zweifellos ist die Perspektive für die Tiere den Einsatz und die Mühe wert und wir freuen uns auf Unterstützung in diesem Bereich.“

Erwachsene laufen die blaue Strecke, Kinder die orangefarbene.
Erwachsene laufen die blaue Strecke, Kinder die orangefarbene.
Foto: Tierpark Bell

Der Lauf soll am Samstag, 24. September, von 13 bis 18 Uhr stattfinden. Rund um den Park wird für die Erwachsenen auf einer asphaltierten Strecke ein Rundkurs mit einer Länge von etwa zwei Kilometern ausgewiesen. Die Kinder laufen auf dem Gelände des Tier-Erlebnisparks auf einem Rundkurs von etwa 350 Metern über geschotterte Wege.

Jeder Teilnehmer kann so viele Runden laufen, wie er möchte. Die Teilnehmer mit den meisten gelaufenen Runden erhalten folgende Preise: Der erste Preis für Erwachsene ist eine Karte für das Dinner-Erlebnis-Variete 2022. Für den zweiten Platz gibt es eine exklusive Führung durch den Tier- und Erlebnispark und für den dritten Platz eine Tageskarte für einen Besuch im Park. Das Kind mit den meisten Runden erhält ebenfalls eine exklusive Parkführung. Der zweite Preis ist eine Tageskarte und der dritte Preis eine Tasse mit dem Logo des Parks.

Voranmeldung per E-Mail möglich

Das Startgeld beträgt für Erwachsene 15 Euro, für Kinder 10 Euro. Darin enthalten ist der Parkeintritt für die Dauer des Laufs, sowie ein Startbeutel. Die Startunterlagen werden am Tag des Laufs ab 12 Uhr neben dem Eingang zum Tierpark ausgegeben.

Wer an dem Sponsorenlauf teilnehmen möchte, wird um eine Voranmeldung in einer formlosen E-Mail an anmeldung@tier-erlebnisparkbell.de gebeten. Nachmeldungen sind auch am Tag des Laufs noch möglich. red