Archivierter Artikel vom 21.07.2017, 17:29 Uhr
Plus
Rhein-Hunsrück

Aktionsbündnis: Schwarzkitteln im Rhein-Hunsrück-Kreis soll es an den Kragen gehen

Wildschweine müssen in der Region weiterhin konsequent bejagt werden. Dies machte Kreisjagdmeister Thomas Köhrer beim zweiten Treffen des im vergangenen Jahr ins Leben gerufenen „Aktionsbündnis Schwarzwild“ deutlich. Dass es hierfür allerdings einer engeren Zusammenarbeit aller Akteure aus Politik, Landwirtschaft und Jagd als bisher bedarf, war im Sitzungssaal der Kreisverwaltung spürbar. Nach knapp einem Jahr war es für das Bündnis an der Zeit, sich über die aktuelle Lage der Schwarzwildpopulation und über die Umsetzung des vom Umweltministerium gemeinsam mit Interessengemeinschaften und Verbänden erarbeiteten Handlungsprogramms zur Eindämmung der Wildschweine auszutauschen.

Von Charlotte Krämer-Schick Lesezeit: 4 Minuten