Plus
Pfalzfeld/Laudert

A61: Nach Ethanol-Unfall wird gefährliches Wrack geborgen – Verkehr läuft einspurig [Foto-Doku]

Am Mittwochmorgen, dem Tag nach dem folgenschweren Unfall auf der Autobahn 61, prüfte die Feuerwehr  mit Messgeräten, ob noch entzündbare Gase aus dem Tank austraten. Erst dann konnte es mit Bergung und Abtransport weitergehen.
Am Mittwochmorgen, dem Tag nach dem folgenschweren Unfall auf der Autobahn 61, prüfte die Feuerwehr mit Messgeräten, ob noch entzündbare Gase aus dem Tank austraten. Erst dann konnte es mit Bergung und Abtransport weitergehen. Foto: Thomas Torkler
Lesezeit: 3 Minuten

Nach einem Unfall mit einem Gefahrguttransporter im Hunsrück hat die Bergung des Lastwagens auf der Autobahn A61 zwischen Pfalzfeld und Laudert begonnen. Dabei untersuchte die Feuerwehr den Tankauflieger stets mit Messgeräten nach austretenden Ethanolgasen.

Bis die Messgeräte nichts mehr anzeigten, bestand immer noch Explosionsgefahr. So war zwischen 9 und 11.30 Uhr der Fahrstreifen in Richtung Süden daher noch einmal voll gesperrt. Einspurig daran vorbei ging’s erst wieder ab 11.30 Uhr, denn da  registrierten die Messinstrumente keinen Austritt von Gasen aus dem zerbeulten Tank mehr. Ernsthafte ...