Plus
St.  Goar/Utzenhain

A 61-Zubringer erhält neue Fahrbahndecke

Die Kreisstraße 100 ist als Autobahnzubringer eine wichtige Anbindung vom Mittelrheintal in den Vorderhunsrück. Doch sie ist mittlerweile in einem so desolaten Zustand, dass dringend etwas getan werden muss. Ab Herbst könnte der Ausbau von zwei Abschnitten starten, teilt der Kreis mit. 
Die Kreisstraße 100 ist als Autobahnzubringer eine wichtige Anbindung vom Mittelrheintal in den Vorderhunsrück. Doch sie ist mittlerweile in einem so desolaten Zustand, dass dringend etwas getan werden muss. Ab Herbst könnte der Ausbau von zwei Abschnitten starten, teilt der Kreis mit.  Foto: Suzanne Breitbach
Lesezeit: 2 Minuten

St. Goar/Utzenhain. Die Kreisstraße 100 ist in einem schlechten Zustand und muss dringend saniert werden. Als Zubringer zur A 61 bindet sie das Mittelrheintal in Höhe St. Goar an das übergeordnete Verkehrsnetz an und wird dementsprechend stark befahren.

Bei der Kreisverwaltung ist das Bauvorhaben bereits geplant. Verkehrsminister Volker Wissing (FDP) hat am Dienstag zugesagt, seitens des Landes den Ausbau finanziell zu fördern. „Die Straße ist teilweise in einem sehr schlechten Zustand“, sagt Horst Vogt (CDU), Stadtbürgermeister von St. Goar. „Vor einem Dreivierteljahr habe ich das erste Gespräch in diese ...