Plus
Bell

30 Jahre nach Abrüstungsvertrag: Friedensinitiative befürchtet neues Wettrüsten

Vor 30 Jahren sorgte der INF-Vertrag, den der damalige US-Präsident Ronald Reagan und der sowjetische Generalsekretär Michail Gorbatschow im Dezember 1987 unterzeichneten, für den Abzug der atomaren Mittelstreckenwaffen aus dem Hunsrück. Doch mittlerweile ist dieser Vertrag gefährdet, und es steht eine neue Rüstungsdebatte an.

Von Dieter Junker
Lesezeit: 2 Minuten
Zeit für die Friedensbewegung, sich wieder deutlich zu Wort zu melden, findet der Journalist Andreas Zumach aus Genf, der in den 1980er-Jahren zu den Sprechern der deutschen Friedensbewegung gehörte. Die Friedensinitiative Rhein-Hunsrück hatte aus Anlass dieses Jubiläums des INF-Vertrages zu einer Gesprächsrunde eingeladen. „Die Unterzeichnung des INF-Vertrages 1987 war ein großer ...