Archivierter Artikel vom 27.08.2013, 18:18 Uhr
Simmern

13 Kinder bei Unfall im Schulbus verletzt

Bei einem Busunfall sind am frühen Dienstagmorgen 13 Kinder leicht verletzt worden und mussten vorübergehend im Krankenhaus behandelt werden.

Der Bus verunglückte um 7.35 Uhr auf der L 108 zwischen Kümbdchen und Simmern an der Abzweigung zum Schulzentrum. Der mit 27 Kindern besetzte Bus war am frühen Morgen auf dem Weg zur Schöllhammer-Grundschule in Simmern, als er in einer scharfen Kurve frontal mit einem entgegenkommenden Pkw zusammenstieß.

Nach Angaben der Polizei war der aus Richtung Kümbdchen kommende Fahrzeugführer mit zu hoher Geschwindigkeit unterwegs. Er verlor in der scharfen Rechtskurve die Kontrolle über seinen Wagen und geriet dadurch auf die Gegenfahrbahn.

Bei dem Aufprall wurde der Fahrer des Pkw ebenso wie der Busfahrer schwer verletzt. 13 der 27 Schulkinder – darunter offensichtlich auch eine größere Anzahl an Erstklässlern – wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Sie mussten im Simmerner Krankenhaus ambulant versorgt werden.

Der Sachschaden wird laut Polizei auf 60 000 Euro geschätzt.