Archivierter Artikel vom 10.04.2011, 14:51 Uhr
Bad Kreuznach

Zwei Wasserräder erinnern an vergangene Zeiten

Im Mai sollen sich im Bad Kreuznacher Salinental wieder die Wasserräder drehen, und die Solebeförderung soll an drei Gradierwerken nach historischem Vorbild gezeigt werden. Vier Monate lang hat Mühlenbauer Gottfried Schumann im 520 Kilometer von Bad Kreuznach entfernten Mulda im Erzgebirge gewerkelt. Nun startete er damit, zwei Wasserräder mit über 100 Schaufeln, Triebwerksgestänge und Pumpen an Ort und Stelle zusammenzubauen. Das alles dient dazu, so wie in alten Zeiten mit Wasserkraft Sole auf neun Meter Höhe auf die Triebwerkskrone zu befördern. Von dort rieselt das salzhaltige Mineralwasser an Schwarzdornheckenwänden hinab und sorgt für eine frische Salzbrise.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net