Archivierter Artikel vom 24.03.2017, 21:59 Uhr

Zur Person: Ernst-Reuter-Preisträger Jürgen Winkler

Aufgewachsen im katholischen Sauerland, war Jürgen Winkler nach dem Besuch der Hauptschule und einer Lehre zunächst als Maschinenschlosser berufstätig. Daneben machte er die Mittlere Reife und das Abitur nach. Zwischen 1983 und 1988 studierte Winkler Politikwissenschaft, Volkswirtschaft, Zeitgeschichte und Wissenschaftstheorie an der Freien Universität Berlin, wo er 1993 promovierte.

Seitdem ist er am Institut für Politikwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz tätig. Winkler war Stipendiat der Friedrich-Naumann-Stiftung; seine Dissertation wurde 1994 mit dem Ernst-Reuter-Preis ausgezeichnet.