Archivierter Artikel vom 26.04.2020, 18:01 Uhr
Plus
Bad Kreuznach

Zukunft der Kreuznacher Einzelhändlerorganisation ungewiss: Pro City steht mit dem Rücken zur Wand

Quo vadis, Pro City? Die Zukunft der Bad Kreuznacher Einzelhändlerorganisation steht unter schlechten Vorzeichen. Sie steckt nicht nur wirtschaftlich in der Bredouille: Nach dem Ausstieg der sieben Fördermitglieder zu Jahresbeginn herrscht Ebbe in der Kasse, Geschäftsführerin Dorothee Rupp wurde zum 1. Mai gekündigt, die Zahl der Mitglieder ist auf etwa 75 geschrumpft, der Automobilsalon musste wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden – und ob es künftig Aktionen wie den verkaufsoffenen Mantelsonntag geben wird, steht derzeit völlig in den Sternen.

Von Harald Gebhardt Lesezeit: 4 Minuten