Archivierter Artikel vom 29.08.2010, 18:26 Uhr
Meddersheim

Zig-Tausende finden es Weltklasse in Meddersheim

Wenn lange nach Mitternacht noch Zig-Tausende im alten Ortskern zwischen Martinskirche und Feuerwehrhaus auf der Gass sitzen, tanzen und friedlich abfeiern, dann ist in Meddersheim der höchste Feiertag proklamiert: Weinfest.

In Meddersheim wurde bis weit nach Mitternacht fröhlich gefeiert.Tausende unterhielten sich prächtig im alten Ortskern.
In Meddersheim wurde bis weit nach Mitternacht fröhlich gefeiert.Tausende unterhielten sich prächtig im alten Ortskern.
Foto: Bernd Hey

Meddersheim – Wenn lange nach Mitternacht noch Zig-Tausende im alten Ortskern zwischen Martinskirche und Feuerwehrhaus auf der Gass sitzen, tanzen und friedlich abfeiern, dann ist in Meddersheim der höchste Feiertag proklamiert: Weinfest.

Weinliebhaber verabreden sich im Internet zum „Wiedersehen bei Freunden in Meddersheim“ und bringen Bekannte mit. Das Weinfest ist längst zum „Selbstläufer“ geworden. Die Organisatoren setzen auch alles daran, dass sich Gäste auf der „Weinfestmeile“ wohl fühlen und sorgen für gepflegte Gastlichkeit und optimales Ambiente: Liebevoll einladend sind die Stände dekoriert, Küchen und Schatzkästlein geöffnet. Das sieht man, das schmeckt man, das honorieren die Gäste, und wissen die Gastgeber aus Erfahrung. Es war das 32.Weinfest neuerer Zeitrechnung nach der Wahl von Karina I. zur Naheweinkönigin 1979.