Archivierter Artikel vom 03.03.2021, 17:25 Uhr
Bad Kreuznach

Wohnung im sechsten Stock stand in Flammen: Brand am Agnesienberg schnell gelöscht

Gegen 12.45 Uhr ist es am Mittwoch zu einem Wohnungsbrand am Agnesienberg in Bad Kreuznach gekommen. Aus dem Fenster einer Wohnung im sechsten Stock eines Mehrfamilienhauses drang massiver Rauch.

Gegen 12.45 Uhr ist es am Mittwoch zu einem Wohnungsbrand am Agnesienberg in Bad Kreuznach gekommen. Aus dem Fenster einer Wohnung im sechsten Stock eines Mehrfamilienhauses drang massiver Rauch.

Feuerwehr

Kräfte der Löschbezirke Süd und Nord setzten zwei Trupps unter Atemschutz ein, die über den Treppenraum vordrangen.

Feuerwehr

Auch die fünfte und siebte Etage wurden gemeinsam mit Polizeibeamten evakuiert. Die Wohnungstür wurde gewaltsam geöffnet und das Feuer zügig gelöscht. Nach kurzer Zeit konnten Feuerwehr, Rettungsdienst, Notarzt und Kreisfeuerwehrinspekteur wieder abrücken. Der Mieter war nicht zu Hause, und es wurde niemand verletzt.

Feuerwehr

Kräfte der Löschbezirke Süd und Nord setzten zwei Trupps unter Atemschutz ein, die über den Treppenraum vordrangen. An der Tür zur Brandwohnung wurde ein Rauchabschluss gesetzt, um die Rauchausbreitung in den Treppenraum zu minimieren.

Auch die fünfte und siebte Etage wurden gemeinsam mit Polizeibeamten evakuiert. Die Wohnungstür wurde gewaltsam geöffnet und das Feuer zügig gelöscht. Die Wasserversorgung wurde über zwei Unterflurhydranten sichergestellt. Lüfter hielten den Treppenraum rauchfrei.

Nach kurzer Zeit konnten Feuerwehr, Rettungsdienst, Notarzt und Kreisfeuerwehrinspekteur wieder abrücken. Der Mieter war nicht zu Hause, und es wurde niemand verletzt. Zwei verbrannte Matratzen wurden über den Korb der Drehleiter nach unten gebracht.

Die Kriminalpolizei nahm Ermittlungen zur Brandursache auf. Insgesamt waren 58 Einsatzkräfte aller vier Löschbezirke vor Ort.