Archivierter Artikel vom 11.03.2018, 11:53 Uhr
Plus
Region Bad Kreuznach

Wildunfälle steigen auf neues Rekordhoch

Wildunfälle auf Allzeitrekordhoch, mehr schwerwiegende Verkehrsunfälle, aber nur einen Verkehrstoten: Die Bilanz ist zwar durchwachsen, aber insgesamt ist die Polizei mit den Zahlen für die Unfallstatistik 2017 im Dienstbezirk der Polizeidirektion (PD) Bad Kreuznach „recht zufrieden“, so der zuständige Polizeihauptkommissar Dirk Ballhorn. Das liegt zum einen an der positiven Entwicklung bei der Risikogruppe „Junge Fahrer“, zum anderen ist für ihn besonders erfreulich: 2017 gab es nur einen Verkehrstoten zu beklagen (der niedrigste Wert seit 2001), nachdem 2016 drei Menschen bei Unfällen tödlich verletzt wurden.

Von Harald Gebhardt Lesezeit: 2 Minuten