Archivierter Artikel vom 07.01.2014, 15:33 Uhr
Münchwald

Wildtier ausgewichen: Auto frontal gegen einen Baum geprallt

Frontal gegen einen Baum geprallt ist ein 43-jähriger Autofahrer am Dienstag um 7.35 Uhr in Höhe Gräfenbacher Hütte. Er war auf der L 239 in einer lang gezogenen Rechtskurve einem Wildtier ausgewichen und von der Fahrbahn abgekommen.

Beim frontalen Aufprall auf einen Baum ist am Dienstag ein 43-jähriger Mann bei Münchwald verletzt worden.
Beim frontalen Aufprall auf einen Baum ist am Dienstag ein 43-jähriger Mann bei Münchwald verletzt worden.
Foto: Feuerwehr Verbandsgemeinde Rüdes

Zunächst wurde das Fahrzeug von der Feuerwehr gegen ein Abrutschen in den Hang Richtung Gräfenbach abgesichert. Danach begannen die Einsatzkräfte mit der Patientenrettung.

Der Mann war zwar nicht eingeklemmt, eine Rückenverletzung konnte aber vom Notarzt nicht ausgeschlossen werden. Das Dach und die Mittelsäule des gemieteten Kleinwagens wurden entfernt, sodass der Fahrer in Rückenlage schonend aus dem Wrack befreit und mit einem Rettungshubschrauber in die Mainzer Uniklinik geflogen werden konnte.

Die Polizei Bad Kreuznach schätzt den Schaden auf 10.000 Euro. Die Feuerwehren aus Spabrücken, Winterbach und Wallhausen sowie die Führungsstaffel waren zwei Stunden lang mit 35 Kräften im Einsatz.