Archivierter Artikel vom 14.02.2020, 17:21 Uhr
Plus
Bad Kreuznach

Wieviel Strom verbrauchte die Hanfplantage im Bunker? Die Angeklagten im Bunker-Prozess wollen nur eine Ernte eingefahren haben

Mit dem Anbau von Marihuana in einem Atomschutzbunker in der Kreisstadt Kusel wollten sich ein 54-jähriger Dachdeckermeister aus Kusel und ein 50-jähriger Maler aus Hargesheim aus ihrer finanziellen Klemme befreien. Die beiden stecken nun allerdings in einer ganz anderen Klemme: Sie wurden im Juni 2019 festgenommen, als sie mit sechs Kilogramm Marihuana unterwegs waren.

Von Christine Jäckel Lesezeit: 2 Minuten