Bad Kreuznach

Wieviel Strom verbrauchte die Hanfplantage im Bunker? Die Angeklagten im Bunker-Prozess wollen nur eine Ernte eingefahren haben

Mit dem Anbau von Marihuana in einem Atomschutzbunker in der Kreisstadt Kusel wollten sich ein 54-jähriger Dachdeckermeister aus Kusel und ein 50-jähriger Maler aus Hargesheim aus ihrer finanziellen Klemme befreien. Die beiden stecken nun allerdings in einer ganz anderen Klemme: Sie wurden im Juni 2019 festgenommen, als sie mit sechs Kilogramm Marihuana unterwegs waren.

Christine Jäckel Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net