Archivierter Artikel vom 13.06.2017, 06:22 Uhr
Plus
Bad Kreuznach

Wenn nichts mehr geht: Hilfe in der Not für Raisa und Shamsuddin

Seit Jahren helfen die Interplast-Ärzte im Diakonie-Krankenhaus Kreuznacher Diakonie schwer verletzten Kindern aus vielen Teilen dieser Erde, operieren sie und versorgen sie anschließend medizinisch. Viele neue Anfragen aus den ärmsten Regionen der Welt erreichen das Interplast-Team um den Vorsitzenden Dr. André Borsche der Sektion Bad Kreuznach mit der Bitte um plastisch-chirurgische Hilfe, doch nur die schwersten Fälle können angenommen werden.

Lesezeit: 3 Minuten