Plus
Zirndorf/Hennweiler

Weltmeisterin häkelte Lappen statt Myboshi

Treff mit den Myboshi-Gründern Thomas Jaenisch (2. von rechts) und Felix Rohland. Gabi Eckes (rechts) und Helma Rölle nahmen die Häkel-Jungs in ihre Mitte. Klar, dass die Jungunternehmer Häkel-Mützen trugen. Bei ihrer WM nahmen sie es mit den Endergebnissen nicht so genau. Foto: Manuela Stiemert
Treff mit den Myboshi-Gründern Thomas Jaenisch (2. von rechts) und Felix Rohland. Gabi Eckes (rechts) und Helma Rölle nahmen die Häkel-Jungs in ihre Mitte. Klar, dass die Jungunternehmer Häkel-Mützen trugen. Bei ihrer WM nahmen sie es mit den Endergebnissen nicht so genau. Foto: Manuela Stiemert
Lesezeit: 2 Minuten

Beim Häkel-WM-Spektakel lieferten Gabi Eckes (Oberhausen) und Helma Rölle (Kirn) in Zirndorf beim Mützenhäkeln Bestzeiten ab und landeten im Mittelfeld unter 96 Teilnehmer/innen.

 Zirndorf war eine Reise wert für fünf Frauen aus der Region Kirn: Bei der Häkel-Weltmeisterschaft der Myboshi-Erfinder platzierten sich Gabi Eckes (Oberhausen) und Helma Rölle (Kirn) mit persönlichen Bestzeiten im Mittelfeld unter 96 Teilnehmern.Sie hatten dabei einen riesen Spaß und versprachen: Wir kommen nächstes Jahr wieder. „Dann aber hoffentlich unter ...