Archivierter Artikel vom 09.04.2022, 11:49 Uhr
Plus
Kreis Bad Kreuznach

Was kostet ein „Containerdorf“? Beigeordneter Nies: Bin froh, wenn es nur siebenstellig wird

Menschenwürdig und gesetzeskonform soll es sein. Einfach, aber solid, zentral gelegen und nicht in irgendeinem Gewerbegebiet und, vor allem, finanzierbar: Noch ist das auf Kreisebene angedachte „Containerdorf“ mit Wohnungen für um 150 bis 200 Leute nicht mehr als eine Idee, doch mit Beginn der administrativen Vorbereitung dieses Projektes wird klar: Das Thema ist weit komplexer als anfangs gedacht.

Von Stefan Munzlinger Lesezeit: 3 Minuten