Plus
Mainz

Wärmende Mahlzeit für Obdachlose: Aktion des Vereins „Wohnsitzlos in Mainz“ stößt auf große Resonanz

„10.000-mal ein warmes Essen im Bauch. 10.000-mal ein freundliches Lächeln, 10.000-mal Einnahmen, die unsere Gastronomen so dringend brauchen.“ Theresa Lotichius strahlt, denn die Take-Care-Gutscheine für Obdachlose haben sich zu einem Glücksgriff in der Coronakrise entwickelt. Im April startete der Verein „Wohnsitzlos in Mainz“ die Hilfsaktion – mittlerweile wurden 10.000 Gutscheine verkauft, mehrere Gastronomen vor der Pleite bewahrt und der Verein selbst zum preisgekrönten Vorbild der Hilfebereitschaft.

Von Gisela Kirschstein
Lesezeit: 2 Minuten
Im April war ganz Deutschland im ersten Lockdown. Cafés und Kneipen durften nicht mehr öffnen. Das warf besondere Probleme für eine spezielle Gruppe auf: Obdachlose auf der Straße fanden auf einmal keine Möglichkeit mehr, irgendwo eine warme Mahlzeit zu bekommen, denn auch viele Essensausgaben für Obdachlose schlossen oder waren schlicht ...