Archivierter Artikel vom 26.10.2014, 22:35 Uhr

Vortrag ist morgen um 18.30 Uhr im Stadtratsitzungssaal

Joachim Hennig stellt am morgigen Dienstag, 28. Oktober, bei der Stiftung Haus der Stadtgeschichte ab 18.30 Uhr im Stadtratsitzungssaal im Brückes 1 mit einer Powerpräsentation seine Forschungsergebnisse zum 12. SS-Eisenbahnbauzug vor.

Auf dieses weithin unbekannte „Spezialthema“ stieß er im Zuge seiner Arbeiten an einer Biografie über Hugo Salzmann zusammen mit dessen Tochter Julianna. Im März dieses Jahres hatte Hennig in einem Aufruf auch nach Dokumenten und Informationen zu dem Bauzug gesucht.

Zu dem Vortrag wird auch Julianna Salzmann kommen. Hennig hatte zuletzt auch über den Widerstandskämpfer Karl Sack aus Bosenheim geforscht. hg